Industriekulturabende

Berlin geht ein Licht auf Ansicht KraftwerkBerlin geht ein Licht auf – Berliner Strom wird 130

9. Industriekulturabend am 16. Mai 2014 (Berlin)

Der Themenabend richtete den Blick auf den 130. Geburtstag der Berliner Energieversorgung, deren Geschichte in großen Teilen auch ein Dokument der deutsch-deutschen Geschichte ist. Der erste Referent des Abends, Ulrich Strasse, Vattenfall, begann seinen Vortrag mit der Gründung der Städtische Elektrizitäts-Werke (A.G.StEW) im Jahr 1884. Bereits wenige Wochen später trat die Vorläufergesellschaft der späteren BEWAG in den Konzessionsvertrag der Stadt Berlin ein und wurde zum Motor für die rasante Entwicklung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens Berlins. Berlin als, die Wiege der öffentlichen Energieversorgung in Deutschland begann eine wegweisende Epoche und rasante Entwicklung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens in der Hauptstadt. Ergänzend blickte Prof. Dr. Kai Strunz, TU Berlin, in die Zukunft und verwies auf eine Studie der TU über die Energieversorgung, die neue Impulse und neues Engagement für Berlin im Jahr 2036 voraussagt. Mehr...