Archiv- und Bibliotheksprojekte

Findbuchbergabe anVBKIFindbuch zum Historischen Archiv des VBKI übergeben

April 2016

Am 25. April übergab der Geschäftsführer des BBWA, Björn Berghausen, das Findbuch an den Präsidenten des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.(VBKI) Markus Voigt. Seit 2014 wurde der umfangreiche Dokumentenfundus des VBKI im BBWA be- und aufbereitet. In der Juli-Ausgabe des VBKI-Spiegels veröffentlicht die Redaktion die Übergabe: mehr...

Die Rückkehr des Westberliner Bürgertums
Bestandsbeschreibung

Archivprojekt UnternehmergrberKultur- und wirtschaftshistorisch bedeutsame Grabmale in Berlin

2015-2016

Der Aufbau einer Datenbank zu Berliner Unternehmergräbern hat 2015 begonnen. Das in diesem Projekt entstandene Spezialinventar führt erstmals mehrere verstreut zu findende Informationen zu kultur-und wirtschaftshistorisch bedeutsamen Grabmalen zusammen und erlaubt eine empirische Betrachtung der Unternehmergräber des 19. und 20. Jahrhunderts. Ziel des Projektes ist eine Publikation sowie eine komplementär zu gebrauchende und erweiterbare Datenbank, die zu jedem Eintrag möglichst folgende Informationen vereint: Name, Geburtsdaten, Grabstätte, Vita (und Unternehmenszugehörigkeit), Grablege, Portrait, Bild der Grabstätte, ggf. Künstler des Grabmals. Bis Februar 2016 wurden 2587 Datensätze erfasst und mehr als 450 Grabstätten auf 22 Kreuzberger und Neuköllner Fried- und Kirchhöfen fotografiert sowie knapp 100 Unternehmerbiografien erstellt. Das Projekt wird fortgesetzt.

Zum Online-Magazin "Archivspiegel"

 

20151120RelaunchArchviprojekteNeue Homepage online - Relaunch der CD-Linie abgeschlossen

Februar 2014 - November 2015

Das Relaunch-Vorhaben des BBWA, das zum Ziel hatte dem Archiv einen neuen Anstich für die Zukunft zugeben, startete Anfang 2014 als Bildungsprojekt mit Schülern und Studenten. Für einen Wettbewerb hatten sie die Aufgabe ein Logo-Freshup vorzunehmen und die Marke „Wirtschaftsarchiv“ zeitgemäß und lebendig weiterzuentwickeln. Aus dem Wettbewerb wurde die Einreichung von Kristin Hellwig ausgewählt. Seitdem tragen Briefe und Post des Wirtschaftsarchivs das neue Logo und ein neues „Corporate Design”. Im Frühjahr 2015 wurde der neue Repräsentationsflyer des BBWA fertig. Seit November 2015 ist auch die Webseite des Wirtschaftsarchivs der neuen CD-Linie angepasst. Auch das Design des Online-Magazins „Archivspiegel” wurde zeitgemäß und lebendig weiterenwickelt.

 

Neuer Anstrich für das Archiv -  Relaunch der CD-Linie abgeschlossen

KassandaNeues Konzept für die Bibliothek des BBWA

August 2015 - Februar 2016

Seit August 2015 wird mit einem Umschüler der indisoft GmbH in einem sechsmonatigen Praktikum die Bibliothek neu gestaltet, erstmals digital erfasst und in themenbezogenen Recherchezusammenhängen aufgestellt. Alle Bücher und Sammelwerke werden systematisiert und in ein neues Bibliothekskonzept integriert. Die Bibliothek soll somit zu einem besseren Werkzeug für die Nutzer und Mitarbeiter des BBWA werden. Das Praktikum ist der abschließende Teil der zweijährigen Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FAMI). Mehr...

Crowdsourcing-Projekt mit Zeitzeugen zur VBKI-FotosammlungCrowdsourcing-Projekt mit Zeitzeugen zur VBKI-Fotosammlung

Mai 2015

Nach der Übernahme der historischen Unterlagen des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller wurden neben schriftlichen Dokumenten wie Unterlagen über Präsidiumssitzungen und Mitgliederversammlungen aus den Nachkriegsjahrzehnten (1948–1979) mehr als 2.000 Fotos gesichtet. Da diese weder beschriftet noch sortiert waren, wurde ein „Crowdsourcing“-Projekt ins Leben gerufen, für das Zeitzeugen ausfindig gemacht wurden, die Personen identifizieren und die Anlässe und Veranstaltungen zuordnen können. Dieses Projekt wird durch den VBKI unterstützt, in dessen Räumen ehemalige VBKI-Mitglieder zur Verschlagwortung von Personen, Orten und Ereignissen zusammen kamen. Das Projekt ist noch nicht beendet. Mehr...

Datenbankprojekt für IHK-UnternehmensaktenDatenbankprojekt für IHK-Unternehmensakten

2012-2015

Die IHK-Unternehmensakten gehören zu den wichtigsten Beständen des Wirtschaftsarchivs. Das BBWA verfolgt das Ziel, Informationen zu den historischen Mitgliedsakten der Industrie- und Handelskammer Berlin im Archivportal D zur Verfügung zu stellen. Es möchte damit einen Beitrag dazu leisten, dass wirtschaftshistorische Forschung zu Berliner Unternehmen ermöglicht wird. Die historischen Mitgliedsakten der IHK Berlin sind eine einzigartige Quelle zur Geschichte der West-Berliner Wirtschaft. Sie und die zu ihnen angelegten Karteikarten enthalten wesentliche Informationen zu ca. 390.000 Unternehmen, die ab 1945 in West-Berlin ansässig waren.  Das Archivprojekt begann mit der Erstellung eines Förderantrages des BBWA für die Digitalisierung der IHK-Unternehmensakten, der allerdings negativ beschieden wurde. Unterdessen hat das BBWA das Projekt sukzessive mit Eigenmitteln vorangetrieben. Die 390.000 Karteikarten sind unterdessen gescannt sowie mittels OCR-Erkennung und Transkription digitalisiert worden. Weitere Schritte sind für 2016 geplant. Mehr...

VortragStammtischGastgew 1Crowdsourcing-Projekt mit Stammtisch der Berliner Wirte

2012-2015

Der Nachlass von Horita Wolf, der dem BBWA übergeben wurde, enthielt mehre Fotoalben und unsortierte, unbeschriftete Fotos. Horita Wolf war Organisatorin des Stammtisches der Berliner Wirte, selbst Wirtin und Pensionsbesitzerin und, Bezirksmeisterin für Berlin-Charlottenburg und stand überall da im Mittelpunkt, wo es in Berlin um die Gastronomie ging. In einem Crowdsourcing-Projekt konnten Mitglieder des Stammtisches zusammengebracht werden, die als Zeitzeugen die Personen auf den Fotos identifizieren und die Anlässe und Veranstaltungen zugeordnen konnten. Das Projekt ist noch nicht beendet.

Crowdfundingprojekt Es werde LichtCrowdfunding-Projekt "Es werde Licht"

Januar - September 2012

In dem Crowdfunding-Projekt „Es werde Licht“ hat das BBWA auf der Spendenplattform Betterplace Spenden für eine neue Beleuchtung der Bibliothek gesammelt. Diese Aktion sollte Nutzern besseres Licht bringen und insbesondere den Lernort „Archiv“ für die Bildungsarbeit des BBWA attraktiver machen. Das Licht wurde über diesen Weg zu 100 Prozent finanziert.

Archiv- und Bibliotheksprojekte

Vordringliche Aufgabe des BBWA ist es, Kammern und ihren Organisationen, Unternehmen, Verbänden, Vereinen und Interessensgruppen die Möglichkeit zu bieten, ihre Geschäftsunterlagen im Wirtschaftsarchiv langfristig zu sichern, zu lagern sowie auswerten und aufbereiten zu lassen.

Weiterlesen ...

Bildungsprojekte

Das BBWA bietet einen Lernort, an dem kulturelle, soziale, wissenschaftliche und insbesondere wirtschaftliche Traditionslinien nachverfolgt werden können. Es hält für Projekte mit Bildungsbezug ein breites Spektrum an Möglichkeiten bereit.

Weiterlesen ...

Ehrenamtsprojekte

Das BBWA ist Ehrenamtspartner für regionale Netzwerke zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements am Standort. Es wendet sich mit einem breiten Informations- und Serviceangebot an alle Bürgerinnen und Bürger Berlins und Brandenburgs, die sich zivilgesellschaftlich engagieren wollen.

Weiterlesen ...