Tagungen und sonstige Veranstaltungen des BBWA

PreisBerlin BrandenburgischeWirtshaftsgeschichte 2015Preisverleihung: Preis für Berlin-Brandenburgische Wirtschaftsgeschichte

November 2015, Goldberger-Saal

Mit dem erstmalig vergebenen Preis wurde ein Forschungsgebiet in den Fokus gerückt, das bisher zu wenig Beachtung gefunden hat und für das es neuer Anreize bedarfAufgerufen waren Studenten und Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen, ihre Diplom-, Master- oder Bachelorarbeiten zu Themen einreichen, die den Erkenntnis- und Wissenstand auf dem Gebiet der regionalen Wirtschaftsgeschichte Berlin-Brandenburgs vertiefen und bereichern. Wirtschafts-, unternehmens- und gesellschaftshistorische Themen sollten den Forschungsstand widerspiegeln sowie auch für die interdisziplinäre Förderung der Auseinandersetzung mit Wirtschaftsgeschichte Anreiz sein. Mit der Auszeichnung, die von Edzard Reuter, Ehrenbürger Berlins, übergeben wurde, würdigt das BBWA Abschlussarbeiten, die in besonderer Weise Traditionslinien in der Region Berlin-Brandenburg beschreiben und damit Wege für das weitere Zusammenwachsen des Standorts identifizieren. Die preisgekrönte Arbeit ist die am Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Humboldt-Universität Berlin von Simon Lengemann vorgelegte Masterarbeit mit dem Titel „Mieter, Hausbesitzer und Wohlfahrtsamt. Berliner Arbeiterviertel in der Großen Depression 1929 bis 1933“.

Zur Pressemitteilung