Tagungen und sonstige Veranstaltungen des BBWA

"Die beiden Lausitzen. Wirtschaft, Geschichte und Industriekultur in Brandenburg und Sachsen"

Der Tagungsband richtet den Blick auf beide Lausitzen und verfolgt einen übergreifenden historischen und aktuellen Ansatz. Es werden sowohl die Nieder- als auch die Oberlausitz in den Mittelpunkt gestellt, regional historische wie aktuelle wirtschaftliche Fragen integriert und schließlich - unter Rückgriff auf den Begriff Industriekultur - die Zukunft der Industrieregion Lausitz diskutiert. Beispielhaft werden das Industriekulturerbe der Lausitz als Ressource für Bildung, Tourismus und Architektur beleuchtet , Transformationsprozesse aus ökonomischer Sicht betrachtet, Geschichte und Strukturen aufgezeigt, die Entwicklung der Energieregion und weiterer Wirtschaftszweige wie der Textilbranche, des Sparkassen- und des Verkehrswesens sowie die Lausitz als Migrationslandschaft im 19.Jahrhundert diskutiert. Nach einer Einleitung der Herausgeber zeichnen 14 Beiträge die von Wissenschaftlern und Unternehmern im Plenum gehaltenen Vorträge nach. Die Veranstaltung war Teil des Themenjahres des Kulturlandes Brandenburg "Preußen - Sachsen - Brandenburg. Nachbarschaften im Wandel".

"Die brandenburgischen und die sächsischen Teile der Niederlausitz bilden einen Wirtschaftsraum mit einem gemeinsamen Industriekulturerbe. Wie dieser Wirtschaftsraum sich konstituiert und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Umgang mit der Lausitzer Industriekultur bestehen, wird in dem demnächst vorliegenden Band diskutiert", so kündigt der Klappentext des Bandes den Inhalt an.