U 6/1 Fachbuchhandlung Schropp

Der Bestand Schropp umfasst ca. 35 Archiv-Mappen, diese beinhalten Ge-schäftskorrespondenz, Druckerzeugnisse, Fotos, Sammlung von Zeitungsaus-schnitten. Die Laufzeit beträgt 1795-1999.
Die Druckerzeugnisse umfassen Kataloge, ausgewählte Reiseführer aus der Produktion, Werbemittel, Landkarten, Jubiläumsdrucke und Postkarten in loser Sammlung.
Zu der Geschäftskorrespondenz gehören Personalangelegenheiten, Rech-nungsbuch, Kaufbelege, allgemeiner Schriftverkehr.
Die Fotos zeigen Schwarz-Weiß- und Farbaufnahmen der Geschäftshäuser und Belegschaft zu verschiedenen Zeiten sowie zu besonderen Anlässen z.B. Besuch von Prinz Michael von Preußen anlässlich des 225jährigen Jubiläums 1967.
Die Sammlung von Zeitungsausschnitten beinhaltet Artikel unterschiedlichster Herkunft und Inhalte in loser Sammlung, beginnend um 1910 mit vereinzelten handschriftlichen Eintragungen und teilweise firmenbezogen.
Das Unternehmen wurde 1742 von Simon Schropp in Berlin gegründet. Firmierte anfänglich als Kunst- und Landkartenhandel SIMON SCHROPP & Co. Erst 1802 wurde das Patent als „akademischer Landkartenhändler“ erteilt.
Nach Simon Schropps Tod übernahm 1817 der Gesellschafter Johann Hoffmann die Geschäfte für den unmündigen Sohn Leopold Schropp. 1842 übernimmt Wil-helm Tuch die Firma unter Beibehaltung des alten Namens. Im Lauf der Zeit vollzogen sich mehrere Inhaberwechsel, der letzte erfolgte im Jahr 1979 durch die Geografin und Buchhändlerin Regine Kiepert.
Um 1900 beschäftigte die Firma Schropp auf ihrem Höhepunkt der Expansion ca. 100 Mitarbeiter, mittlerweile beschränkt sich das Unternehmen auf ein Geschäft in der Hardenbergstr. 9a in Berlin. Das Sortiment umfasst Kartenwerke, Lehrmittel und Reiseführer.

Dr. Karin Schwarz
Sonja Schmidt

(Stand 27.04.2011)

BestndeKasten1Briefkpfe

Briefkopfsammlung

Die Sammlung beinhaltet nicht nur aufwändig gestaltete Briefköpfe aus 180 Jahren Berlin-Brandenburgischer Unternehmensgeschichte, sondern auch Kataloge, Werbeunterlagen und interessante Geschäftspapiere. Bis heute wurde die Sammlung auf 4.000 Firmenbögen ergänzt. Bisher war die Sammlung Inhalt von fünf Bildungsprojekten mit Schülern und angehenden FAMIs.

Weiterlesen ...

BestndeKasten2DDG

Historisches Archiv der DDG

Das historische Archiv der DDG besteht aus einem Bestand mit 112 Akteneinheiten sowie einer Sammlung von 249 Zeitschriften und Büchern.. Zu Ehren von Prof. Albrecht Scholz, dem die Deutsche Dermatologische Gesellschaft die Gründung dieses DDG-Archivs verdankt, wurde in einer Feierstunde zu seinem 5. Todestag 2018 eine  Gedenktafel im Magazin des Wirtschaftsarchivs aufgehängt.

Weiterlesen ...

BestndeKasten3IHK

IHK-Mitgliedsakten

390.000 Einzelakten geben Antwort auf Fragen zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Berlins und bilden eine einzigartige Quelle zur Geschichte der West-Berliner Wirtschaft für den Zeitraum 1945 bis 1990 und bringen zugleich die historischen Zäsuren von 1933, 1945, 1948, 1961 und 1990 zum Ausdruck.

Weiterlesen ...