Wirtschaftsgeschichte und Industriekultur

Logo Industriekultur in SachsenIndustriekultur in Sachsen

Das Netzwerk Industriekultur in Sachsen ist Informations- und Kommunikationsplattform für alle Akteure auf diesem Gebiet. Seit der gemeinsam organisierten Tagung "Die beiden Lausitzen. Wirtschaft, Geschichte und Industriekultur in Brandenburg und Sachsen"  im Oktober 2014 in der IHK Cottbus und im Kunstmuseum Dieselkraftwerk ist das BBWA grenzübergreifender Kooperationspartner für sächsische Industriekultur in der Lausitz.

Gesellschaft für Transfer immateriellen Vermögens e.V. (GTIV)Gesellschaft für Transfer immateriellen Vermögens e.V. (GTIV)

Die Gesellschaft für Transfer immateriellen Vermögens e.V. (GTIV) ist Kooperationspartner des BBWA bei der Vor- und Nachbereitung des Veranstaltungsformate s„Industriekulturabend“. Die Kooperation dient darüber hinaus auch dem fachlichen Austausch. Die Überzeugung der Gesellschaft ist, dass immaterielles Wissen und Können oft mehr über den Wert und das Potenzial eines Unternehmens aussagt als traditionell bewertetes, materielles Anlagevermögen.

Vereinigung Deutscher Wirtschaftsarchivare e.V.Vereinigung Deutscher Wirtschaftsarchivare e.V.

Die Vereinigung Deutscher Wirtschaftsarchivare e.V. ist der Fachverband für alle Wirtschafts- und Unternehmensarchive im deutschsprachigen Raum. Er bietet dem BBWA eine Plattform für Kontakte, Veröffentlichungen und den fachlichen Austausch in Arbeitskreisen und  Fachtagungen. 2014 vergab er den renommierten Preis „Wirtschaftsarchiv des Jahres" an das Berlin-Brandenburgische Wirtschaftsarchiv. 

Verein Freundeskreis Chemie-Museum Erkner e.V.Verein Freundeskreis Chemie-Museum Erkner e.V.

Seit 2011 besteht eine Mitgliedschaft auf Gegenseitigkeit zwischen dem BBWA und dem Verein Freundeskreis Chemie-Museum Erkner e.V. Fachlicher Austausch erfolgt in Hinblick auf die historische Entwicklung der Chemie in Berlin-Brandenburg. Zentrales Anliegen des Vereins ist die ErinnerungAnliegen des Vereins ist die Erinnerung an und die Präsentation von chemiehistorischen Themen.

Berliner UnterweltenVerein Berliner Unterwelten e. V.

Die Kooperation zwischen dem Wirtschaftsarchiv und den Berliner Unterwelten e. V. besteht seit dem 5. Industriekulturabend 2012 des BBWA, auf dem die Berliner Unterwelten ihre Arbeit vorstellten. Seitdem kooperiert das Wirtschaftsarchiv mit dem Verein auf dem industriekulturellen Gebiet der Berliner Geschichte und ihrer unterirdischen Bauwerke sowie in Archivfragen. Ziel der Berliner Unterwelten ist es, die Erforschung, Dokumentation und den Erhalt der unterirdischen Anlagen in Berlin voranzutreiben. 

Berliner Zentrum für Industriekultur (BZI)Berliner Zentrum für Industriekultur (BZI)

Die Kooperation des Wirtschaftsarchivs mit dem Berliner Zentrum für Industriekultur (BZI) besteht seit 2012. Gemeinsam haben sie die regionale industriekulturelle Vergangenheit des ehemaligen Industrieraums Berlin-Brandenburg im Blick. Das BZI versteht sich als Plattform von und für Initiativen, die sich mit der Berliner Industriekultur beschäftigen. Die Träger des BZI sind die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) und die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB). Die Leiterin des Zentrums ist Mitglied im Beirat des BBWA.

Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg LogoLandesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V.

Das Wirtschaftsarchiv und die Landesgeschichtliche Vereinigung sind Kooperationspartner bei der Veranstaltung und Durchführung von Industriekulturabenden in Brandenburg. Zu ihrem ersten gemeinsamen Industriekulturabend konnte 2014 eingeladen werden. 2015 wurde die Kooperation mit einem weiteren Industriekulturabend fortgesetzt und es wurden für die Zukunft weitere Veranstaltungen geplant. Die Veranstaltungen finden im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte statt, das seinen Veranstaltungssaal im historischen Kutschstall in Potsdam zur Verfügung stellt. Die Landesgeschichtliche Vereinigung ist einer der größten und ältesten Geschichtsvereine der Bundesländer Berlin und Brandenburg. 

Industriesalon SchöneweideIndustriesalon Schöneweide e.V.

Der Industriesalon Schöneweide e.V. ist seit 2011 Kooperationspartner des BBWA auf Gegenseitigkeit. Er versteht sich als Forum für Industrietechnik und -kultur, insbesondere um die bedeutende Industriegeschichte von Schöneweide vor Ort sichtbar zu machen und den Standort damit langfristig zu stärken.

Logo Museumsverband des Landes BrandenburgMuseumsverband des Landes Brandenburg e.V.

Der Museumsverband des Landes Brandenburg e. V. ist ein privatrechtlicher Zusammenschluss von institutionellen und persönlichen Mitgliedern aus dem Kreis der Museen und musealen Einrichtungen im Land Brandenburg sowie deren Freunden und Förderern. Ein besonderer Schwerpunkt der Museumsarbeit liegt auf der Initiierung von Vernetzungsprozessen zwischen Museen und verwandten Institutionen, an denen das BBWA mitwirkt. 

Verein für die Geschichte Berlins LogoVerein für die Geschichte Berlins e.V.

Das Wirtschaftsarchiv führt seit 2010 zwei Mal im Jahr mit seinem Kooperationspartner Verein für die Geschichte Berlins e.V. die Berliner Industrieabende durch, die seit dem zu einer festen Größe in der gemeinsamen Arbeit geworden sind. Die Veranstaltungen finden im Goldberger-Saal des Vereins der Berliner Kaufleute und Industrieller e.V. im Ludwig-Erhard-Haus statt. Der Verein für die Geschichte Berlins e.V., gegr. 1865, ist der älteste Geschichtsverein Berlins. Er feiert 2015 sein 150-jähriges Bestehen.

Historische Kommission zu BerlinHistorische Kommission zu Berlin e.V.

Die Historische Kommission zu Berlin leistete insbesondere für Aufbau und Eröffnung des BBWA im Jahr 2009 in Berlin-Reinickendorf kooperative Hilfe. Der Kooperationspartner betreibt eine wissenschaftliche Organisation zur Erforschung der Geschichte Berlins. Schwerpunkte sind allgemeine politische Geschichte sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte und die Erforschung der preußischen Geschichte.