Architektenpodcast

Förderung für Podcast-Projekt zur industriellen Baukultur Berlin/Brandenburgs und ihrer Architekten

Mit dem Programm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN fördern Bund und Länder 27 Kultureinrichtungen in Berlin auf dem Weg der digitalen Transformation, um Kulturgurtverluste zu verhindern. Das Programm KULTUR.GEMEINSCHAFTEN zielt auf die digitale Transformation von Kultureinrichtungen und Kulturträgern. Finanziert wird es vom Bund aus dem Zukunfts- und Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR und der Kulturstiftung der Länder. 
Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin und Vorsitzender des Stiftungsrates der Kulturstiftung der Länder: „Mit Freude habe ich vernommen, welch große Zahl an Bewerbungen von Kultureinrichtungen aus allen Bundesländern und aus allen Kultursparten eingegangen ist. KULTUR.GEMEINSCHAFTEN ist ein wichtiges Förderinstrument. Nicht erst die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig es ist, dass die Kultureinrichtungen auf dem Weg der Digitalisierung vorangehen. Ich danke Kulturstaatsministerin Monika Grütters für ihren großzügigen Förderanteil.“
Mit dabei in Berlin ist das Berlin-Brandenburgisches Wirtschaftsarchiv e.V., Berlin mit dem Podcast-Projekt: „Vergessene Architekten – wer steckt hinter Berlin/Brandenburgs Baukunst?“

Holzmann-Bildarchiv

Abschlussbericht zum Bildbestand der Philipp Holzmann AG

Abschlussbericht zum Bildbestand der Philipp Holzmann AG Das im Oktober 2017 in die Räume des BBWA überführte Philipp-Holzmann-Archiv umfasste zunächst 65 Laufmeter an Hängemappen und Aktenordnern. Die fotografische Dokumentation des international tätigen Baukonzerns umfasst dabei Aufnahmen beginnend im späten 19. Jahrhundert und endend im Jahr 2002.Weiterlesen ...

Wirtschaftspreis2021

Preis für Berlin Brandenburgische-Wirtschaftsgeschichte 

Für den Preis konnte als Schirmherr Christoph Stölzl, ehemaliger Berliner Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur und jetziger Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und Gründungs-direktor des Berliner Exilmuseums gewonnen werden. Die Ausschreibung ging im November 2020 an die Hochschulen und online. Die Arbeit wird mit der Veröffentlichung in geeigneter Form prämiert. Zusätzlich wird ein Preisgeld von 1.000 EUR gezahlt.

Ausschreibung
Pressemitteilung

WilhelmHallen GieereiSchoeningAusstellung in den Wilhelm Hallen

Am neuen Ort für Berlins Kunstszene wird das BBWA-Ausstellungsprojekt „Arbeitsspuren – Lebensspuren“ (City-Tax-Projekt) ab Juni 2021 zu sehen sein. Eine umfangreiche Kunstschau Berliner Galeristen lockt bereits seit September 2020 auf das Industrieareal in Reinickendorf. Für unsere Ausstellung hat die Fotografin Petra Lehnardt-Olm alle Objekte zur Reinickendorfer Industriekultur identifiziert und fotografiert. Großformatige Tafeln werden zurzeit angefertigt, denen die Autorin Ute Pothmann ihre Bildtexte bereits zugeordnet hat. Auch der Begleitkatalog ist schon in Arbeit..

Petra Lehnardt-Olm
Ute Pothmann
 

Berliner Brse

Das historische Archiv der Berliner Börse im BBWA

120 Laufmeter Informationen über alle börsennotierten Berliner Unternehmen (ab 1952) sowie Protokolle und Korrespondenzen, Satzungen und Börsenordnungen enthält das historische Archiv der Berliner Börse, das das Wirtschaftsarchiv Angang November übernommen hat. Damit ist die Langzeitverfügbarkeit des Bestandes gesichert und ein weiterer Beitrag zur Erhaltung des kulturellen Erbes Berlins gewährleistet. Die Erschließung erfolgt ab 2021, so dass der Bestand sukzessive nutzbar wird.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.