2013

Archivprojekte im Vordergrund der Arbeit

Chronik 2013 IHK Kartei mit Schülerinnen

Gleich mehrere Archivprojekte rücken in den Vordergrund der Arbeit. Für die langfristige und nachhaltige Nutzbarkeit des Bestands aus Unternehmensmitgliedsakten der IHK Berlin müssen Karten einer Mikrofiche-Kartei gescannt werden, die vom Zerfall bedroht sind. Handschriftliche Briefnachlässe von Berliner Persönlichkeiten werden von Senioren in Ehrenamtsarbeit transkribiert. Das Ehrenamtsprojekt wird von einer intensiven Medienarbeit mit Berichten in Funk, Fernsehen und Berliner Zeitungen begleitet.

Das Schulprojekt „Corporate Design - vom Gestern zum Morgen“ findet in Kooperation mit dem Oberstufenzentrum Druck und Medientechnik (Ernst-Litfaß-Schule) mit einer Ausstellung im Bezirksamt Reinickendorf seinen Abschluss.

Die Industriekulturabende richten ihren Blick im Frühjahr auf die BEHALA und Berliner Markt-hallen und im Herbst auf die Berliner Stadtgüter GmbH und James Hobrecht.

Als Ergebnis aus Gesprächen mit der Industrie-und Handelskammer Berlin erfolgt u.a. der Abschluss eines Dienstleistungsvertrages über die Aufbewahrung, Verwaltung und Bearbeitung der IHK-Mitgliedsakten. Dieser Vertrag, der 2013 in Kraft tritt, führt zur Stabilisierung der Einnahmen des BBWA.

Vertreter der Brandenburger Ministerien und Kammern besuchen das BBWA, um sich über seine Arbeit und Aufgaben zu informieren und erste Gespräche zu einer möglichen Zusammenarbeit in Hinblick auf die Überlieferung der Unternehmensgeschichte Brandenburgs zu führen.

Im Juni konstituiert sich der Wissenschaftliche Beirat des BBWA. Die interdisziplinäre Besetzung mit prominenten, gut vernetzten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Bildung schafft für das BBWA die Möglichkeit, Kontakte in die Wirkungskreise der Beiratsmitglieder zu knüpfen. Durch die konstruktive, engagierte fachliche Beratung dieses Gremiums gibt es neue Impulse für die Arbeit des Wirtschaftsarchivs.

  • Prof. Dr. Johannes Bähr (Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main)
  • Prof. Dr. Dorothee Haffner (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin)
  • Prof. Dr. Jürgen Kloosterhuis (Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz)
  • Svend Liebscher (Handwerkskammer Berlin)
  • Udo Marin (Verein Berliner Kaufleute und Industrieller e.V.)
  • Dipl.-Kfm. Christine Nadler (Industrie- und Handelskammer Berlin)
  • Prof. Dr. Klaus Neitmann (Brandenburgisches Landeshauptarchiv)
  • Prof. Dr. Alexander Nützenadel (Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Prof. Dr. Uwe Schaper (Landesarchiv Berlin)
  • Prof. Dr. André Steiner (Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam)
  • Dr. Frank Wittendorfer (Siemens AG)

Mit AVM (Fritz Box) und der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft werden zwei weitere Fördermitglieder gewonnen.

23 juristische Mitglieder (ohne Fördermitglieder) zählt das BBWA 2013

  • BAE Batteriefabrik GmbH
  • Bilfinger SE
  • BfB BestMedia4Berlin GmbH
  • Berliner Arbeitskreis Information BAK
  • Berliner Unterwelten e.V.
  • Borsig GmbH
  • DEHOGA Berlin
  • Freundeskreis Chemie-Museum Erkner e.V.
  • Fachhochschule Potsdam
  • Facts & Files Historisches Forschungsinstitut Berlin
  • Gesellschaft für Transfer Immateriellen Vermögens e.V.
  • GUG Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V.
  • Dipl.-Kfm. Christian Berghausen (ehem. Hotel Astoria, Dipl.-Kfm. Chr. Berghausen OHG)
  • Industriesalon Schöneweide e.V.
  • Jan Lange Immobilien GmbH
  • Neumann und Kamp Historische Projekte
  • Osram GmbH
  • Sachverständigenzentrum Berlin
  • Schropp Land und Karte GmbH
  • Stabotec steel & motion GmbH
  • TimeKontnor AG
  • Vattenfall Europe AG Berlin AG & Co. KG
  • Verein für die GeschichteBerlins e.V.

 

Zum Grußwort des Vorstandes im Jahresbericht 2013